Schreiben Sie uns

Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern!

Wir über uns

Erbatech GmbH, mit Sitz in Erbach entwickelt, konstruiert und fertigt hochwertige Maschinen für die Nassveredelung von gestrickten und gewebten Stoffen. Mit 50 Jahren Erfahrung ist Erbatech Marktführer in der Entwicklung von Maschinen und Anlagen für die Nassveredlung von Strickwaren.

Unser Ziel ist es, die Textilindustrie mit bewährten Maschinen zum Bleichen, KKV-Färben, Waschen und Imprägnieren von empfindlichen Textilien zu versorgen. Wir bieten unseren Kunden hervorragende Ergebnisse und Produktivität mit dem geringsten elektrischen, Wasser-, Dampf- und Chemikalienverbrauch an.

Erbatech ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit einer starken Kapitalbasis. Wir sind finanziell unabhängig und daher ein verlässlicher Partner für die Textilindustrie. Wir haben ein engagiertes Team von Ingenieuren und Textiltechnologen, die maßgeschneiderte Lösungen für alle Bedürfnisse unserer Kunden gestalten können.

Zahlen und Fakten

23 €

Millionen

Euro Umsatz (2016)
40

Vertretungen

Weltweit
130

Mitarbeiter

Weltweit
500 +

Maschinen

Weltweit im Einsatz

Die Geschichte von Erbatech

Der Anfang

Herr Kurt Brückner gründete das Unternehmen 1963 als Design- und Entwicklungszentrum für die Brückner-Unternehmensgruppe und wurde Technologiepartner für die Textilindustrie.

Die 70er – Frühes Wachstum

In den späten 1970er Jahren wurde HASPELFLOW®, eine Stückfärbemaschine für Schlauchstrickwaren und Gewebe entwickelt, um die bisherige Färbe-Kufer-Technologie zu ersetzen. Die Maschine stellte eine wirtschaftliche und innovative Alternative zur Verfügung, die weltweit in großer Zahl verkauft wurde und den Namen BRÜCKNER in der Branche verstärkte.

Die 90er – Etablierung auf dem Markt

Um die steigende Nachfrage nach offen-breit Verarbeitungsanlagen zu befriedigen, wurde die SCOUT®-Produktlinie entwickelt und die ersten Maschinen wurden 1995 Realität. Seitdem hat sich dieses modulare und wirtschaftliche Maschinenkonzept zum Hauptprodukt von ERBATECH entwickelt.

Unabhängigkeit und neuer Fokus für das Millennium

Im Jahr 2002 wurde die Firma von der Brückner - Gruppe unabhängig und wurde in ERBATECH GmbH umbenannt. Herr Ulrich von Christen übernahm die Geschäftsführung und leitet den Betrieb seitdem. Unter neuer Führung wurde das Unternehmen umstrukturiert und begrenzte sich nur auf Nassveredelungsmaschinen. Viele Verbesserungen und Upgrades wurden in allen Produktlinien eingeführt

Loslösung von traditioneller Veredelung

Im Jahr 2004 wurde die SCOUT-COLOR® in enger Zusammenarbeit mit Partnern in der Textilindustrie entwickelt. Diese KKV-Färbemaschine wurde für spannungsloses Färben von Strickgewebe entwickelt und eröffnete ein neues Konzept der integrierten Textilveredelung, dass es den Färbern und Veredlern ermöglicht, Wasser-, Dampf- und Stromverbrauch zu reduzieren.

Rückkehr zu den Grundlagen – Garn und Faser

Im Jahr 2006, wurde OBERMAIER® gekauft und wurde Mitglied der ERBATECH Gruppe, die unser Lösungsportfolio, mit den bekannten Fadenfärbemaschinen sowie integrierte Lösungen für Faserfärben und Bleichen für kosmetische und medizinische Anwendungen, ergänzt.

Expansion in neue Segmente - Dach- und Dichtungsbahnen

In 2008 übernahm Erbatech die Geschäfte von Reiser, Anbieter von Maschinen für Dach- und Dichtungsbahnen. Reiser kann auf eine 130-jährige Geschichte ruckblicken. Die Maschinen wurden unter der Erbatech Marke verkauft. Seitdem wurden viele neue Technologien entwickelt, hauptsächlich in der Verpackung, Palettierung, Beschichtung, Bestreuung, Kühlung und Mischung. In 2010 hat Erbatech eine vollständig schlüsselfertige Produktionsanlage gefertigt.

Heute

Bisher haben wir in über 40 Ländern mehr als 500 Maschinen erfolgreich installiert und in Betrieb genommen, in denen tausende Meter Stoff jede Minute verarbeitet werden.